Logo
Sie befinden sich hier:

Funktionen:
 
Schrift vergrößern
Schrift normal
Schrift verkleinern
Seite drucken
Kontakt
Sitemap
Suchfunktion:

Navigation:
Inhalt:

Maßnahmen

Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung

In der Landesinitiative werden Projekte gebündelt, die sich an die Zielgruppe "Übergewichtige Kinder" wenden.

Der "Anerkannte Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung" (ABmPE) ist ein Projekt, das die Gesetzlichen Krankenkassen in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit der Sportjugend im Landessportbund Nordrhein-Westfalen, dem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW durchführen.

Die Zielsetzungen des Projekts:

•    Der Zunahme von Übergewicht und Adipositas im Kindes-                    und Jugendalter entgegen wirken.
•    Kinder und Familien mit sozialer Benachteiligung unterstützen.
•    Kinder und Familien mit Migrationshintergrund verstärkt fördern.

Das Projekt sieht vor,

  • interessierten Kindergärten/Kitas mit einem hohen Anteil an Kindern aus sozial benachteiligten Familien die Möglichkeit zu geben, nach entsprechenden Interventionsmaßnahmen das Zertifikat "Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung" erwerben zu können und
  • den anerkannten Bewegungskindergärten zu ermöglichen, sich qualifiziert und nachhaltig im Bereich "Ernährung und Bewegung als Präventionsmaßnahme gegen Übergewicht im Kindesalter" weiterzuentwickeln.

Hierdurch soll das Prinzip "Bewegungs- und Ernährungserziehung" im pädagogischen Konzept sowie Bewegung und Ernährung spielerisch im Alltag der Tageseinrichtung verankert werden. Tägliche angeleitete und offene Bewegungsangebote sollen durchgeführt und wie gesunde Ernährung Teil des Erlebensalltags werden. Durch integrierte Elternarbeit werden die Inhalte auch in die häusliche Lebensumwelt der Kinder transportiert. Durch den Fokus auf sozial benachteiligte Kinder und Familien werden Gesundheits- und Bildungschancen geschaffen.

Interessierte Kindertageseinrichtungen mit besonderem Entwicklungsbedarf in NRW werden auf dem Weg zur Zertifizierung begleitet: Prozessberatung und -begleitung durch Fachkräfte aus den Bereichen Bewegung und Ernährung, Bereitstellung von Informationsmaterialien und Arbeitshilfen zum Thema Ernährung für Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Unterstützung bei der Durchführung von Elternveranstaltungen. Nach erfolgreicher Zertifikatserteilung erfolgt im Zweijahresrhythmus eine Überprüfung und ggf. Verlängerung des Zertifikats.

Im ersten Projektzeitraum von 2007 bis 2010 wurden 46 Tageseinrichtungen zertifiziert – nahezu eine Einrichtung in jedem Kreis und jeder kreisfreien Stadt von NRW. Von 2011 bis 2014 wurden weitere 191 Kindertageseinrichtungen in NRW zertifiziert, rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschult und 123 Elternveranstaltungen durchgeführt. Im Projektzeitraum 2014 bis 2017 sollen neben der Zertifizierung weiterer Einrichtungen die Eltern verstärkt mit einbezogen und die teilnehmenden Einrichtungen stärker vernetzt werden.

Eine Auswertung der Projektergebnisse zeigte eine deutliche positive Veränderung des Bewegungs- und Ernährungsverhaltens in den teilnehmenden Einrichtungen, eine Steigerung des Bewusstseins für Gesundheitsförderung und den Ausbau eines vielfältigen Bewegungsangebots.

Weitere Informationen - auch zur Aufnahme und der Zertifizierung - eine Übersicht über die teilnehmenden Kindergärten sowie die Kontaktdaten von Ansprechpartnern erhalten Sie auf der Internetseite des anerkannten Bewegungskindergartens mit dem Pluspunkt Ernährung.

Mitmachen bei der Landesinitiative: Antrag in Projektdatenbank eingeben

Wenn Sie der Meinung sind, Ihre Maßnahme könnte ein Beitrag zur Landesinitiative sein, dann tragen Sie sie doch bitte in die Projekt-Datenbank zur Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen ein. Der Eintrag erfolgt über diese Seite.

Jede Einrichtung (z. B. Kita, Schule), Institution, Verein, etc. kann für einzelne Maßnahmen beantragen, Teil der Landesinitiative "Prävention von Übergewicht im Kindesalter" zu werden. Die Datenbank ist so konzipiert, dass Sie sich ganz einfach über einem passwortgeschützten Zugang mit Ihrem Projekt bewerben können. Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Weitere Infos finden Sie in der Planungshilfe oder auf der genannten Seite.

Fusszeile
Zusatzinformationen:
Aktuelles

10 Jahre Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung in NRW

Das Präventionsangebot ist ein Erfolgsmodell in NRW Mehr lesen...

Aktualisierte Fassung: Planungshilfe für die qualitätsgesicherte Umsetzung präventiver Maßnahmen zur Vermeidung von Übergewicht bei Kindern  Die Planungshilfe kann als pdf heruntergeladen werden.

Initiative bauchgefühl – Betriebskrankenkassen unterstützen die Förderung und Erhaltung eines gesunden Essverhaltens
Essstörungen wie Magersucht und Bulimie sind keine Bagatelle, sondern ein ernstzunehmendes Problem. Mehr lesen…

Serviceangebote
Ende des Inhaltsbereiches
Zum Hauptmenü springen