Logo
Sie befinden sich hier:

Funktionen:
 
Schrift vergrößern
Schrift normal
Schrift verkleinern
Seite drucken
Kontakt
Sitemap
Suchfunktion:

Navigation:
Inhalt:

Qualitätskriterien

Das Präventionskonzept NRW ist den Grundsätzen von Qualitätssicherung und Wirkungsorientierung verpflichtet.

Die Durchführung von Projekten im Rahmen des Präventionskonzepts NRW erfolgt nach festgelegten Kriterien. Klare Zielsetzung, Orientierung am Lebenswelten-Ansatz, wirksame Methodik sind hier einige Stichwörter.

Die Qualitätskriterien des Präventionskonzepts NRW werden durch exemplarische Indikatoren veranschaulicht. Eine Übersicht der Kriterien und der zugehörigen Indikatoren können Sie durch einen Klick auf das Symbol herunterladen.

Qualitätskriterien

Qualitätskriterien I (2/2007) des Präventionskonzepts stehen Ihnen hier zum Download bereit:

Fusszeile
Zusatzinformationen:
Aktuelles

Planungshilfe für die GBE
"Schritte zu einer kleinräumigen Gesundheitsberichterstattung für Nordrhein-Westfalen. Anregungen für die kommunale Praxis am Beispiel Kinder- und Jugendgesundheit" ist der Titel einer Planungshilfe, in der eine Forschergruppe der Ruhr-Universität Bochum die Möglichkeiten und Nutzen einer Zusammenführung der kommunalen Gesundheits- und Sozialberichterstattung auf Stadtteilebene analysiert hat. Die Ergebnisse sind in einer Arbeitshilfe für die kommunale Praxis der kleinräumigen Sozial- und Gesundheitsberichterstattung aufbereitet worden.
Die Planungshilfe als Download

Evidenzanalyse zum Thema Mutter-Kind-Gesundheit verfügbar

Ab sofort ist auf den Seiten von Prävention NRW eine Evidenzanalyse zum Thema Mutter-Kind-Gesundheit eingestellt. Behandelte Aspekte sind "Schwangerschaft und Geburt" sowie "Mutter- und Kind-Fürsorge während und nach der Geburt". Damit sind zu den Landesinitiativen "Leben ohne Qualm", "Mutter-Kind-Gesundheit" sowie "Übergewicht bei Kindern" jetzt Evidenzanalysen verfügbar. Zur Evidenzanalyse

Ende des Inhaltsbereiches
Zum Hauptmenü springen