Logo
Sie befinden sich hier:

Funktionen:
 
Schrift vergrößern
Schrift normal
Schrift verkleinern
Seite drucken
Kontakt
Sitemap
Suchfunktion:

Navigation:
Inhalt:

Evaluation

Dokumentation und Evaluation - Wege zum Know-How-Transfer

Prävention NRW will möglichst viele Menschen in Nordrhein-Westfalen erreichen. Deshalb müssen gute Ideen, innovative Ansätze und Interventionen, die sich unter NRW-Bedingungen bewährt haben, verbreitet werden. Nachahmung, Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit sollen angeregt und unterstützt werden.

Alle Projekte von Prävention NRW werden dokumentiert. Dabei soll ein standardisiertes Dokumentationsraster angewandt werden, das hier herunter geladen werden kann.

Evaluation bei Prävention NRW - Qualität und Evidenz

Prävention NRW regt alle Projektträger im Präventionskonzept an, ihre Projekte zu evaluieren, um die Wirksamkeit der durchgeführten Maßnahmen und den Projekterfolg festzustellen.

Dafür wird ein Leitfaden bereitgestellt, der auch für kleinere Projekte hilfreiche und praktikable Hinweise enthält.

Prävention NRW regt bei allen Projekten eine wirkungsorientierte Arbeitsweise an und bietet hierzu Beratung und Unterstützung im Rahmen seiner Möglichkeiten an.

Fusszeile
Zusatzinformationen:
Aktuelles

Planungshilfe für die GBE
"Schritte zu einer kleinräumigen Gesundheitsberichterstattung für Nordrhein-Westfalen. Anregungen für die kommunale Praxis am Beispiel Kinder- und Jugendgesundheit" ist der Titel einer Planungshilfe, in der eine Forschergruppe der Ruhr-Universität Bochum die Möglichkeiten und Nutzen einer Zusammenführung der kommunalen Gesundheits- und Sozialberichterstattung auf Stadtteilebene analysiert hat. Die Ergebnisse sind in einer Arbeitshilfe für die kommunale Praxis der kleinräumigen Sozial- und Gesundheitsberichterstattung aufbereitet worden.
Die Planungshilfe als Download

Evidenzanalyse zum Thema Mutter-Kind-Gesundheit verfügbar

Ab sofort ist auf den Seiten von Prävention NRW eine Evidenzanalyse zum Thema Mutter-Kind-Gesundheit eingestellt. Behandelte Aspekte sind "Schwangerschaft und Geburt" sowie "Mutter- und Kind-Fürsorge während und nach der Geburt". Damit sind zu den Landesinitiativen "Leben ohne Qualm", "Mutter-Kind-Gesundheit" sowie "Übergewicht bei Kindern" jetzt Evidenzanalysen verfügbar. Zur Evidenzanalyse

Ende des Inhaltsbereiches
Zum Hauptmenü springen