Logo
Sie befinden sich hier:
 » Startseite

Funktionen:
 
Schrift vergrößern
Schrift normal
Schrift verkleinern
Seite drucken
Kontakt
Sitemap
Suchfunktion:

Navigation:
Inhalt:

Neues aus Prävention und Gesundheitsförderung

Konsequenter Nichtraucherschutz in NRW

Am 1. Mai 2014 war das neue Nichtraucherschutzgesetz in NRW seit einem Jahr in Kraft. NRW-Gesundheitsministerin Steffens zieht erste Bilanz.

Ministerin Barbara Steffens zum Schutz von Nichtraucherinnen und Nichtrauchern in NRW: „ Der konsequente Nichtraucherschutz in Nordrhein-Westfalen stößt nach dem Echo, das uns erreicht, auf breite Zustimmung. Seit Inkrafttreten hat es viele positive Reaktionen aus der Fachwelt, aus Vereinen und Verbänden und von Bürgerinnen und Bürgern auf das neue Gesetz gegeben. Konsequenter Nichtraucherschutz bewirkt einen Rückgang bei Herzinfarkten, Lungenerkrankungen und Frühgeburten, melden Gesundheitsexpertinnen und -experten. Das Ergebnis einer aktuellen Abfrage bei den fünf Bezirksregierungen über erste Erfahrungen mit dem neuen Gesetz in Nordrhein-Westfalen lautet: überwiegend große Akzeptanz.

Auch die Bilanz der ersten Karnevalssession mit konsequentem Nichtraucherschutz fiel bei Festkomitees und dem Hotel- und Gaststättenverband NRW sehr positiv aus. Nach den uns vorliegenden Erkenntnissen wollen die meisten Menschen ein Leben ohne Qualm. Und die Zahl der Raucherinnen und Raucher, denen es schwer fällt, den berechtigten Wunsch von Nichtraucherinnen und Nichtrauchern auf Schutz vor dem gesundheitsgefährdenden Passivrauch zu respektieren, wird offenbar immer kleiner. Dies deckt sich mit den Erfahrungen aus anderen europäischen Staaten, bei denen ein konsequenter Nichtraucherschutz schon sehr viel länger eine Selbstverständlichkeit ist.

Zur Erinnerung: Auslöser für das neue Gesetz war das Ergebnis der Evaluierung des alten Gesetzes, die im Kern ergeben hatte: Bestehende Ausnahmeregelungen wurden in einer Weise genutzt oder uminterpretiert, die nicht der Intention des Gesetzes entsprachen und zudem ein konsequentes Einschreiten der Ordnungsbehörden gegen Verstöße fast unmöglich machten.

Ich glaube nicht, dass sich die Mehrheit der Bevölkerung eine Rückkehr zu weniger Gesundheitsschutz und mehr Gefährdung durch Passivrauchen wünscht.“

Quelle: Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf , Mai 2005

Fusszeile
Zusatzinformationen:

10.04.2018 E-Zigaretten-Konsum von Jugendlichen kann zum Experimentieren mit Tabakzigaretten anregen Mehr lesen...

16.03.2018 Neue Daten zu Gesundheit und zum Gesundheitsverhalten von Heranwachsenden Mehr lesen...

08.12.2017 Alkohol in der Schwangerschaft Neue Umfrage belegt: Immer mehr Menschen kennen die Gefahren Mehr lesen...

04.12.2017 Gefahr für Babys durch Schütteln wird unterschätzt Neues "Bündnis gegen Schütteltrauma" Mehr lesen...

25.10.2017 Frühe Hilfen bekannter machen Nationales Zentrum Frühe Hilfen stellt Informationsangebote für Kommunen bereit. Mehr lesen...

15.09.2017 Der Trend zum Nichtrauchen setzt sich fort - Neue Studienergebnisse der BZgA zum Rauchverhalten junger Menschen Mehr lesen...

08.09.2017 Handlungsempfehlungen "Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen" Mehr lesen...

31.03.2017 Neues Nationales Gesundheitsziel Gesundheit rund um Geburt und erstes Lebensjahr Mehr lesen...

03.02.2017 Merkblätter für Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern Checklisten mit Piktogrammen unterstützen die Beratung von jungen Familien Mehr lesen...

16.12.2016 Hotline und Internetangebot für geflüchtete schwangere Frauen Das Bundesfamilienministerium bietet Hilfe für die besonders schutzbedürftige Gruppe der schwangeren geflüchteten Frauen. Mehr lesen...

27.06.2016 Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs "Trau dich!" bietet Informationen für Kinder, Eltern und Multiplikatoren Mehr lesen...

12.05.2016 Wenn das Kind Alkohol trinkt: Hilfen für Eltern. Beraterinnen und Berater der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA wissenschaftlich gesicherte Antworten und pädagogisch bewährte Tipps. Mehr lesen...

16.07.2015 Väter auf die Geburt vorbereiten Mehr lesen...

13.07.2015 Prävention braucht Partner: Planungshilfe für kommunale Gesundheitskonferenzen veröffentlicht Publikation für alle, die sich in Kooperationssystemen in NRW engagieren bzw. die künftig koordinierende Aufgaben übernehmen sollen. Mehr lesen...

19.06.2015 Schon 200 Kindergärten machen mit Das Präventionsangebot "Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung" ist ein Erfolgsmodell in NRW Mehr lesen...

13.05.2014 Konsequenter Nichtraucherschutz in NRW Am 1. Mai 2014 war das neue Nichtraucherschutzgesetz in NRW seit einem Jahr in Kraft. NRW-Gesundheitsministerin Steffens zieht erste Bilanz. Mehr lesen...

13.05.2014 Süße Versuchung: E-Shishas erobern den Schulhof Mehr lesen...

03.02.2014 Werkbuch Präventionskette Mehr lesen...

01.02.2013 Neues Nichtraucherschutzgesetz NRW verabschiedet Ausnahmen vom Rauchverbot für den Gaststättenbereich werden ab dem 01. Mai 2013 nicht mehr bestehen. Mehr lesen...

05.03.2012 Online-Gruppen bei Ess-Störungen Mehr lesen...

11.11.2010 Initiative bauchgefühl Mehr lesen...

Ende des Inhaltsbereiches
Zum Hauptmenü springen