Logo
Sie befinden sich hier:
 » Startseite

Funktionen:
 
Schrift vergrößern
Schrift normal
Schrift verkleinern
Seite drucken
Link verschicken
Kontakt
Sitemap
Suchfunktion:

Navigation:
Inhalt:

Neues aus Prävention und Gesundheitsförderung

Merkblätter für Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern

Checklisten mit Piktogrammen unterstützen die Beratung von jungen Familien   


Primärpräventive Beratungen sind mit der Neufassung der Kinder-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) Anfang des Jahres zum Bestandteil der Kinder-Früherkennungsuntersuchungen U2 bis U9 geworden. Neue Merkblätter des Netzwerks Gesund ins Leben und des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ) unterstützen die Beratung und vermitteln klare einfache Botschaften.

Stillen, gesunde Ernährung, reichlich Bewegung, Mundhygiene, Schutz vor Sonne oder Rauch und vor zu frühem oder zu intensivem Mediengebrauch gehören zu den Präventionsmaßnahmen, die ein gesundes Aufwachsen und die Entwicklung des Kindes fördern. Aufklärung und Beratung zu diesen Themen sind Teil der gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen (U-Untersuchungen). Für diese Beratungen haben das Netzwerk Gesund ins Leben, der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, der aid infodienst sowie die Deutsche Sporthochschule Köln Merkblätter in Form von Checklisten entwickelt.

Für jede U-Untersuchung bzw. die jeweilige Paed.Check-Untersuchung (erweiterte Vorsorgeuntersuchung als individuelle Gesundheitsleistung oder im Rahmen von Selektivverträgen) gibt es ein Merkblatt mit sieben Botschaften. Diese bringen die Empfehlungen klar, eindeutig und nah am Familienalltag auf den Punkt. Zusätzlich werden die Botschaften durch Piktogramme veranschaulicht. Das erhöht die Aufmerksamkeit und auch weniger lesegewohnte Eltern können erreicht werden. Auch in anderen Beratungen von jungen Familien können die Merkblätter eingesetzt werden.

Die Merkblätter stehen kostenlos auf den Seiten des aid infodienst zum Download bereit.

 

Quelle: Netzwerk Gesund ins Leben, 31.01.2017

 

Fusszeile
Zusatzinformationen:

25.10.2017 Frühe Hilfen bekannter machen Nationales Zentrum Frühe Hilfen stellt Informationsangebote für Kommunen bereit. Mehr lesen...

04.10.2017 Folgeerhebung der KiGGS Welle 2 beendet Mehr lesen...

15.09.2017 Der Trend zum Nichtrauchen setzt sich fort - Neue Studienergebnisse der BZgA zum Rauchverhalten junger Menschen Mehr lesen...

11.09.2017 Alkoholfrei in der Schwangerschaft - für einen gesunden Start ins Leben. BZgA informiert zum Tag des alkoholgeschädigten Kindes über die Risiken von Alkoholkonsum in der Schwangerschaft Mehr lesen...

08.09.2017 Handlungsempfehlungen "Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen" Mehr lesen...

21.04.2017 "Alkohol? Kenn dein Limit": BZgA startet Peer-Kampagne 2017 50 Peers informieren bundesweit Jugendliche über die Risiken von Alkohol Mehr lesen...

12.04.2017 Ideenwettbewerb Verhältnisprävention Gewicht. Die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) führt auch in diesem Jahr einen Wettbewerb für Praxisbeispiele zur Förderung einer gesunden Gewichtsentwicklung durch. Mehr lesen...

31.03.2017 Neues Nationales Gesundheitsziel Gesundheit rund um Geburt und erstes Lebensjahr Mehr lesen...

03.02.2017 Merkblätter für Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern Checklisten mit Piktogrammen unterstützen die Beratung von jungen Familien Mehr lesen...

16.12.2016 Hotline und Internetangebot für geflüchtete schwangere Frauen Das Bundesfamilienministerium bietet Hilfe für die besonders schutzbedürftige Gruppe der schwangeren geflüchteten Frauen. Mehr lesen...

08.12.2016 Empfehlungen zur Weiterentwicklung Früher Hilfen veröffentlicht Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) hat den 2016er Bericht zur Bundesinitiative Frühe Hilfen herausgegeben. Mehr lesen...

24.08.2016 Handlungsempfehlungen zur Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen. Netzwerk Gesund ins Leben aktualisiert Informationen Mehr lesen...

27.06.2016 Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs "Trau dich!" bietet Informationen für Kinder, Eltern und Multiplikatoren Mehr lesen...

12.05.2016 Wenn das Kind Alkohol trinkt: Hilfen für Eltern. Beraterinnen und Berater der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA wissenschaftlich gesicherte Antworten und pädagogisch bewährte Tipps. Mehr lesen...

16.07.2015 Väter auf die Geburt vorbereiten Mehr lesen...

13.07.2015 Prävention braucht Partner: Planungshilfe für kommunale Gesundheitskonferenzen veröffentlicht Publikation für alle, die sich in Kooperationssystemen in NRW engagieren bzw. die künftig koordinierende Aufgaben übernehmen sollen. Mehr lesen...

19.06.2015 Schon 200 Kindergärten machen mit Das Präventionsangebot "Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung" ist ein Erfolgsmodell in NRW Mehr lesen...

13.05.2014 Konsequenter Nichtraucherschutz in NRW Am 1. Mai 2014 war das neue Nichtraucherschutzgesetz in NRW seit einem Jahr in Kraft. NRW-Gesundheitsministerin Steffens zieht erste Bilanz. Mehr lesen...

13.05.2014 Süße Versuchung: E-Shishas erobern den Schulhof Mehr lesen...

03.02.2014 Werkbuch Präventionskette Mehr lesen...

01.02.2013 Neues Nichtraucherschutzgesetz NRW verabschiedet Ausnahmen vom Rauchverbot für den Gaststättenbereich werden ab dem 01. Mai 2013 nicht mehr bestehen. Mehr lesen...

05.03.2012 Online-Gruppen bei Ess-Störungen Mehr lesen...

11.11.2010 Initiative bauchgefühl Mehr lesen...

Ende des Inhaltsbereiches
Zum Hauptmenü springen