Logo
Sie befinden sich hier:
 » Startseite

Funktionen:
 
Schrift vergrößern
Schrift normal
Schrift verkleinern
Seite drucken
Kontakt
Sitemap
Suchfunktion:

Navigation:
Inhalt:

Impressum

1. Anbieterkennzeichnung

Anbieter dieses Internet-Angebots im Sinne von Paragraph 6 TDG bzw. Paragraph 6 Abs. 1 MDStV ist das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW), Gesundheitscampus-Süd 9, 44801 Bochum. Das LZG.NRW ist eine Einrichtung nach § 14 Landesorganisationsgesetz NRW. Es wird vertreten durch den Direktor des Zentrums. Das ist derzeit Herr Arndt Winterer.


Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Rundfunkstaatsvertrags: Mirko Kösterke, Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit 

 

2. Anschrift der Redaktion

Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen
Gesundheitscampus 10
44801 Bochum
Ansprechpartner:
Anna Reeske-Behrens

E-Mail

 

3. Disclaimer/Hinweis zur Problematik von externen Links

Das Landeszentrum ist als Inhaltsanbieter nach Paragraph 5 Abs.1 Mediendienste-Staatsvetrag resp. Paragraph 5 des Teledienste-Gesetzes für die "eigenen Inhalte", die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis hält das Landeszentrum insofern "fremde Inhalte" zur Nutzung bereit, die in dieser Weise gekennzeichnet sind: []. Für diese fremden Inhalte ist es nur dann verantwortlich, wenn er von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (Paragraph 5 Abs.2 Mediendienste Staatsvertrag).


Bei "Links" handelt es sich allerdings stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Das Landeszentrum hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt nach bestem Wissen und Gewissen daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Es ist aber nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die es in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn es feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, daß ein konkretes Angebot, zu dem es einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird es den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflußt, daß auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Homepage des Landeszentrums von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

 

4. Hinweise zu Urheber- und Kennzeichenrechten

Die Inhalte der Web-Site www.praeventionskonzept.nrw.de werden durch das Urheberrecht geschützt. Ohne vorherige Genehmigung durch die Redaktion und außerhalb der gesetzlich zulässigen Verwertungshandlungen sind sowohl die kommerzielle Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Wiedergabe und Bearbeitung der auf diesem Server unterhalb der Domain www.praeventionskonzept.nrw.de liegenden Web-Seiten ausdrücklich untersagt.

 

Soweit es im Einzelfall nicht anders geregelt ist und soweit nicht fremde Rechte betroffen sind, ist die Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Wiedergabe und Bearbeitung dieser Web-Site oder einzelner Elemente in elektronischer oder gedruckter Form nur unter der Bedingung gestattet, daß die Quelle (Prävention NRW) und die URL (http://www.praeventionskonzept.nrw.de) genannt werden.
Links auf Dateien im Portable Document Format (PDF-Dateien) sind durch das PDF-Logo [] oder durch ein Mini-Bild der Titelseite gekennzeichnet.

 

Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmten Therapien. Die Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an den Arzt.

Soweit die Angaben Schriftstücken entnommen wurden, ersetzen sie diese nicht. Für verbindliche Angaben sollte auf die Schriftstücke selbst zurückgegriffen werden. Gesetze und Verordnungen sind nur gültig und finden Anwendung entsprechend ihrer jeweils aktuellen Fassung, die im einschlägigen amtlichen Verkündungsorgan (insbesondere Bundesgesetzblatt und Bundesanzeiger) veröffentlicht ist.
Die Nennung von Produkten und/oder Verfahren bedeutet keine Empfehlung oder Aussage zu deren Qualität und begründet daher keine diesbezügliche Haftung.

 

5. Datenschutzhinweise

Hinweise zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

Fusszeile
Zusatzinformationen:
Neues aus Prävention und Gesundheitsförderung

E-Zigaretten-Konsum von Jugendlichen kann zum Experimentieren mit Tabakzigaretten anregen
BZgA legt neue Studienergebnisse vor

Mehr lesen...

Neue Daten zu Gesundheit und zum Gesundheitsverhalten von Heranwachsenden
Robert Koch-Institut legt Ergebnisse der KiGGS Welle 2 vor

Mehr lesen...

Alkohol in der Schwangerschaft
Neue Umfrage belegt: Immer mehr Menschen kennen die Gefahren

Mehr lesen...

Gefahr für Babys durch Schütteln wird unterschätzt Neues "Bündnis gegen Schütteltrauma"

Mehr lesen...

Frühe Hilfen bekannter machen Nationales Zentrum Frühe Hilfen stellt Informationsangebote für Kommunen bereit

Mehr lesen...

Der Trend zum Nichtrauchen setzt sich fort - Neue Studienergebnisse der BZgA zum Rauchverhalten junger Menschen

Mehr lesen...

Handlungsempfehlungen "Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen"
Neuerscheinung: Kurzversion der 2016 aktualisierten Handlungsempfehlungen 

Mehr lesen...

Nationales Gesundheitsziel
Gesundheit rund um Geburt und erstes Lebensjahr

Mehr lesen...

Merkblätter für Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern
Checklisten mit Piktogrammen unterstützen die Beratung von jungen Familien.

Mehr lesen...

Hotline und Internetangebot für geflüchtete schwangere Frauen Das Bundesfamilienministerium bietet Hilfe für die besonders schutzbedürftige Gruppe der schwangeren geflüchteten Frauen.

Mehr lesen...

Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs "Trau dich!" bietet  Informationen für Kinder, Eltern und Multiplikatoren

Mehr lesen...

Wenn das Kind Alkohol trinkt: Hilfen für Eltern Elternberatung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unterstützt Mütter und Väter bei Fragen rund um den Alkoholkonsum der eigenen Kinder

Mehr lesen...

Prävention braucht Partner: Planungshilfe für kommunale Gesundheitskonferenzen veröffentlicht. Eine Publikation für alle, die sich in Kooperationssystemen in NRW engagieren bzw. die künftig koordinierende Aufgaben übernehmen sollen.

Mehr lesen...

Werkbuch Präventionskette Handreichung zur Unterstützung von Kommunen bei Planung und Aufbau von Präventionsketten

Mehr lesen...
Beispiele aus der Praxis
Ende des Inhaltsbereiches
Zum Hauptmenü springen